Schüler des Gymnasiums im GHZ helfen Leben retten

Bereits am Ende des vergangenen Schuljahres haben die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums im GHZ bei Ihrem Sponsorenlauf zugunsten der DKMS (Deutsche Knochenmark Spenderdatei) mehr als 17.000 Euro erzielt und sich damit für den Kampf gegen Blutkrebs engagiert. Nun folgt nach der Spendenübergabe im Herbst der dritte Teil des DKMS-Projekts „Leben spenden macht Schule“, damit in Zukunft noch mehr Menschen -darunter zahlreiche Kinder und Jugendliche - die Chance auf eine überlebensnotwendige Stammzelltransplantation erhalten.

Getreu ihrem Motto „G H Z - Gutes Hat Zukunft“ bekommen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen Q1 und Q2 am 31.01.2017 die Möglichkeit, sich nach einem informierenden Vortrag als mögliche Stammzellspender bei der DKMS registrieren zu lassen, sofern sie mindestens 17 Jahre alt sind. Bis zum Erreichen der Volljährigkeit bleiben die Daten unter Verschluss, erst danach sind sie für die DKMS zugänglich.

Sollten Sie, liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, Zeit und Lust haben, sich bei dieser Gelegenheit ebenfalls zu informieren und sich eventuell auch selbst typisieren zu lassen, sind Sie dazu herzlich eingeladen!

Wer sich als Spender bei der DKMS registrieren lässt, wird vielleicht irgendwann jemandem das außergewöhnlichste Geschenk überhaupt machen: Die Hoffnung auf ein zweites Leben!

 

Vortrag und Möglichkeit der Registrierung in der Datenbank der DKMS:

Dienstag, 31.01.2017 in der Aula des Gymnasium im Gustav-Heinemann-Schulzentrum

11.50 Uhr Vortrag (für die Jahrgangsstufen Q1 und Q2 verpflichtend und offen für alle Interessierten), anschließend Registrierung (freiwillig)

Anmeldungen für neue 5er

Mittwoch, 23.11.2016    19:00 Uhr in der Aula
Informationsabend für Eltern von Grundschülern

Freitag, 13.01.2017   15:30-18:00 Uhr
Nachmittag der offenen Tür

Informationsbroschüre unsere Schule als pdf ...

Weitere Informationen zur Anmeldung...

Aktuelle Mitteilungen

Vielen Dank den zahlreichen Helfern, die zu einem großartigen Nachmittag der offenen Tür beigetragen haben.

Ohne das Engagement der vielen Schüler, Eltern, Kollegen, des Hausmeisters, des Reinigungspersonals und der übrigen Freunde unserer Schule wäre es nicht möglich gewesen, ein derart vielfältiges Angebot präsentieren zu können. Die Rückmeldungen waren sehr positiv und haben besonders das angenehme Klima am Gymnasium Hiesfeld hervorgehoben.

Vielen Dank!!!

Yvonne Beutner, Erprobungsstufenkoordinatorin

Die NIAG wechselt zum 24.8.2016 ihre Fahrpläne: Neue Fahrpläne