Das Betriebspraktikum

Die Schülerinnen lernen in einem zweiwöchigen Betriebspraktikum an selbstgewählten Arbeitsplätzen die Berufswelt kennen. Damit werden eigene Vorstellungen von Berufs- und/oder Studienwunsch konkretisiert, neue Kenntnisse vermittelt und auch Perspektiven deutlich.

Das Gymnasium im Gustav-Heinemann-Schulzentrum unterstützt diese Praxisphase durch 

  • intensive Vorbereitung (z.B. bereits im Politikunterricht der Jahrgangsstufen 5/6 und 8, besonders aber in 9, außerdem im Deutschunterricht der Jahre 8 und 9 durch Mitwirkung der Agentur für Arbeit/Berufsberatung, Bewerbungstraining mit Profis aus der Wirtschaft und durch Einbeziehung sachkundiger Eltern -etwa in Form von Vorträgen), 
  • pädagogische Begleitung mit Lehrerbetreuung während der Praxiszeit und 
  • vertiefende Nachbereitung (Einbezug einer anzufertigenden Praktikumsmappe, Präsentation von Ergebnissen aus der Praxiszeit für den Nachfolgejahrgang).