Studienfahrt Weimar und Buchenwald

Nachdem im Goethe - Jahr 1999 die erste Studienfahrt mit den SchülerInnen der Oberstufe stattfand, ist die Fahrt auch mit ihrer Verankerung im Schulprogramm zu einer festen Größe im Schulleben geworden. Seit 2007 arbeiten wir bei Planung und Durchführung der Studienfahrt mit dem Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk (IBB) in Dortmund zusammen und verdanken der Organisation immer wieder spannende Begegnungen mit der wechselvollen Geschichte der Stadt Weimar. Im Vorfeld legen die SchülerInnen ihre Interessenschwerpunkte fest. Hier können sie zwischen einem geschichtlichen, literarischen und künstlerischen Schwerpunkt wählen. Das Programm bietet neben der Erkundung der Geschichte der Stadt Weimar, die eng mit den Lebensgeschichten und Werken von Goethe, Schiller und Herder verknüpft ist, den Besuch der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald. Brutalität und Grausamkeit eines willkürlich herrschenden Unrechtsregimes zur Zeit des Nationalsozialismus werden hier sichtbar in den Berichten der Gefangenen, in Bildern und Orten, die zeigen, mit welcher Präzision Menschen dort Folter, Unterdrückung und Entmenschlichung betrieben. Demgegenüber steht das Weimar Herders, Wielands, Schillers und Goethes, das vom humanen Geist des deutschen Idealismus und der Weimarer Klassik geprägt ist. Auf dem Programm steht auch der Besuch der Anna-Amalia-Bibliothek und eine Aufführung des Deutschen Nationaltheaters, die mit einer Führung hinter den Kulissen verbunden ist. Das vielseitige und abwechslungsreiche Programm hat inzwischen vielen Schülergenerationen eine erlebnisreiche Studienfahrt beschert.

Ansprechpartner

Frau Kahlke-Freier

Herr Frohnhofen