Der Frankreich-Deutschland-Austausch 2018

Reportage, Schüleraustausch, Französisch - Reportage vom 16.05.2018

Der Frankreich-Deutschland-Austausch 2018 startete am Mittwoch, den 25.4. bei uns in Deutschland (Dinslaken). Die Franzosen kamen gegen Abend an unserer Schule an. Nach der Begrüßung fuhr jeder mit seinem Austauschpartner nach Hause.

Am darauf folgenden Tag wurde den Franzosen unsere Schule gezeigt und am Nachmittag machten wir eine Stadtrallye durch Dinslaken. So bekamen die Franzosen einen ersten Eindruck von der Stadt, in der wir leben.

Am Freitag, den 27.4. haben alle Deutschen und Franzosen eine Exkursion nach Bonn gemacht. Dort besuchten wir „Haus der Geschichte“ und machten eine Stadtführung durch Bonn. Am Abend konnte mein Austauschpartner meine Familie kennenlernen, da meine Großmutter Geburtstag hatte. Wir hatten viel Spaß mit ihm.

Am Wochenende danach war ein Programm mit den Gastfamilien geplant. Ich zum Beispiel nahm meinen Austauschpartner mit zu einem Fußballspiel und wir besuchten ein Fußballmuseum.

Am Montag, den 30.4. besuchten wir alle das „Museum Mühlenhof“ und machten eine Stadtführung durch Münster.

Am darauf folgenden Dienstag war wieder ein Programm mit den Gastfamilien geplant. Wir trafen uns mit anderen, die einen französischen Austauschpartner hatten und gingen gemeinsam Bowlen.

Der anschließende Mittwoch wurde mit einer Exkursion nach Düsseldorf geplant. Dort bekamen wir eine Führung durch das Funkhaus vom WDR. Anschließend folgte eine Stadtrallye durch das Hafenviertel und eine Bootsfahrt. Am Abend durfte mein Austauschpartner mit meiner Mannschaft und mir mittrainieren. Wir hatten alle viel Spaß dabei.

Am Donnerstag, den 3.5. machten wir eine Exkursion nach Essen. Mit einer Führung durch das Museum Zollverein und anschließender Freizeit in der Innenstadt von Essen, war der Tag für alle interessant.

Am letzten Tag mussten wir uns von den Franzosen verabschieden. Der Abschied fiel jedoch uns allen sehr schwer. In den 10 Tagen sind die Franzosen schon Teil der Familie geworden.

Am 4.6. geht es für uns nach Frankreich (Bordeaux). Ich freue mich schon sehr darauf.

Luis Heise

Reportagen