eTwinning - step 2

Reportage, eTwinning - Reportage vom 06.02.2019

Heute hatten wir unseren Projekttag von der 3. bis zur 6. Stunde. Alle Projektbeteiligten haben sehr fleißig und mit großer Sorgfalt ihre scrapbooks erstellt – in insgesamt zwölf Gruppen, entweder zu dritt oder zu viert. 

Zunächst musste generell die Gestaltung besprochen werden, um zu verdeutlichen, was sich inhaltlich im scrapbook wiederfinden muss. Viele haben darauf mit dem Stundenplan und der Erklärung dessen begonnen. Einige sind dabei unsicher gewesen, wie die Fächer Latein, Chemie oder Erdkunde auf Englisch genannt werden und wie sie diese dann erklären sollten. Danach kamen Fragen um die Schulregeln auf, wie sie z.B. das Verbot zur militärischen oder viel zu kurzen Kleidung erklären sollen oder dass keiner während der Schulzeit das Schulgelände verlassen darf. In und auch nach der 2. großen Pause wurden einige Interviews mit Lehrer*innen durchgeführt.

Insgesamt hatten alle richtig viel Spaß, vor allem bei der Gestaltung und Verzierung der scrapbooks, denn der Kreativität wurden keine Grenzen gesetzt. Die Zeit ist sehr schnell vergangen, was vielen erst in der letzten Stunde bewusst wurde, aber kein wirkliches Problem war, da die scrapbooks fast fertig waren. Viele haben auch Fotos von sich als Gruppe oder von der Schule gemacht, um den Partner*innen schon mal etwas von der Schule zu zeigen. Diese müssen nur noch gedruckt und eingefügt werden, damit die scrapbooks nächste Woche nach Nijkerk verschickt werden können.

Reportagen