eTwinning - Tag der Begegnung in Nijkerk

eTwinning, Reportage - Reportage vom 06.06.2019

Heute Morgen um 7 Uhr war es für 43 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 endlich soweit. Der lang ersehnte Tag der Begegnung in Nijkerk stand auf dem Programm. Und wir fuhren pünktlich um 7:15 Uhr los.

 

 

Arda K. beschreibt den Tag wie folgt: "Früh morgens war es endlich soweit. Wir fuhren mit allen, die am Projekt teilgenommen haben, in die Niederlande, um unsere Austauschpartner zu treffen und noch ein wenig besser kennen zu lernen. Wir waren alle sehr aufgeregt und konnten es kaum erwarten. Als wir dann nach knapp zwei Stunden Fahrt angekommen waren, wurden wir sehr freundlich von unseren Partnern empfangen und zum Frühstück begleitet. Anschließend zeigten unsere Austauschpartner uns ihre Schule und wir nahmen an drei verschiedenen Aktivitäten teil, die uns allen sehr viel Spaß machten. Danach gingen wir zu einem ganz besonderen Mittagessen, denn unsere Austauschpartner hatten bereits im Vorfeld ein herzhaftes und süßes Essen vorbereitet, teils mit Unterstützung ihrer Eltern. Nachdem wir alle satt waren, gingen wir gegen 13:45 Uhr in die Stadt, um sie spielerisch zu erkunden. Wir haben einen schönen Tag in den Niederlanden verbracht und waren schon etwas traurig, als wir uns gegen 15:30 verabschieden mussten."

 

Nele W. fasst den Tag wie folgt zusammen: "Als wir an der Schule ankamen, standen die Niederländer schon am Haupteingang bereit. Alle begrüßten uns herzlich und wir suchten unsere Austauschschüler, die uns nochmal sehr nett willkommen hießen. Wir gingen in die Aula und der Schulleiter begrüßte uns auch nochmal herzlich. Wir frühstückten gemeinsam und lernten uns besser kennen, indem wir uns unterhielten. Nachdem wir gefrühstückt hatten, zeigten uns die Austauschschüler ihre große fantastische Schule. Danach wurden wir in jeweils drei Gruppen geteilt. Wir gingen darauf in die Domein 1 - das ist ein Bereich zwischen den Klassenräumen - wo wir Brettspiele spielten. Eine zweite Teilgruppe ging in die Turnhalle und die 3. Gruppe spielte ein Quiz in der Aula. Alle 30 Minuten gab es einen Wechsel, sodass jeder jeden Teil der Aktivitäten mitmachen konnte.

 

Gegen Mittag hatten wir 30 Minuten Pause. Nach der Pause aßen wir in der Aula zu Mittag und fuhren danach in die Innenstadt von Nijkerk. Dort machten wir eine “Stadtralley”. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Wir freuen uns schon darauf, wenn die Niederländer uns besuchen."

 

 

Das nächste Wiedersehen ist für den 25.06. geplant.

Reportagen