Feriengrüße aus Norwegen

Reportage - Reportage vom 10.06.2018

Der Briefaustausch der achten Klasse mit Norwegen war nach zwei Briefen im Jahr 2017 natürlich nicht beendet. So durften die Schüler sich auch dieses Jahr wieder auf Briefantworten ihrer norwegischen Partner freuen. Jeder einzelne erwartete die Briefe mit Neugierde, was wohl in diesen stehen würde.

Jedoch rückte das lange Fronleichnamswochenende immer näher und die Befürchtung, die Briefe würden erst danach eintreffen, wuchs. Schlussendlich kamen sie tatsächlich nicht mehr an, aber so konnten sich die Schüler auf die Schule nach den freien Tagen freuen.

Am ersten Tag nach diesem langen Wochenende wurde sofort nach den Briefen gefragt und die Freude war groß: Sie waren angekommen. Die bunten Karten wurden ausgeteilt und schnell durchgelesen, da jeder darauf brannte zu wissen, was auf ihnen geschrieben stand. Nach dem Lesen wurden sie durchgewechselt, damit jeder die geschriebenen Zeilen, die Kreativität und Deutschkenntnisse der norwegischen Partner bewundern konnte. In den Briefen berichteten die Norweger davon, was sie in den Sommerferien tun werden und wie das Wetter bei ihnen ist. Viele hatten ihre Urlaubsziele aufgeschrieben, beispielsweise Kroatien und Holland.

Alle Schüler freuen sich schon, neue Briefe zu schreiben und Antworten zu erhalten.

 

 

Maja Buttgereit,8b

Reportagen