Gymnasium im GHZ erfolgreich als „Medienscouts NRW-Schule“ rezertifiziert

Medienscouts - Reportage vom 05.10.2017

Das Gymnasium im Gustav-Heinemann-Schulzentrum ist eine von 106 Schulen landesweit, die sich auch im Schuljahr 2017/18 „Medienscouts NRW-Schule“ nennen und mit dem Abzeichen werben dürfen. Das Projekt der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) bildet Schülerinnen und Schüler zu sogenannten „Medienscouts“ aus, die Mitschüler bei medienbezogenen Fragen und Problemen unterstützen. Mit dem Abzeichen werden Schulen ausgezeichnet, die sich im Projekt besonders engagieren und aufzeigen, dass die Vermittlung von Medienkompetenz einen wichtigen Stellenwert im Schulalltag einnimmt. Die deutlich gesteigerte Bewerberzahl vieler neuer und bereits zertifizierter Schulen unterstreicht die nachhaltige Wirkung des Projekts vor Ort und die Wichtigkeit einer fortlaufenden Auseinandersetzung mit dem Thema Medienkompetenz in den schulischen Strukturen.

Um das Prüfsiegel zu erhalten, mussten die Schulen belegen, dass Medienkompetenz einen Schwerpunkt in ihrem Schulprogramm bildet und die „Medienscouts“ in den Schulalltag integriert sind. Das Hiesfelder Gymnasium wurde bereits im Vorjahr ausgezeichnet und konnte seinen Status durch diverse Aktivitäten erfolgreich rezertifizieren lassen. An der Schule führen die Medienscouts regelmäßig Workshops zu Themen wie Cybermobbing und Datenschutz für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 7 durch.

Reportagen