Schülerbetriebspraktikum einmal anders

Reportage, Französisch - Reportage vom 11.03.2019

Vom 25.1. bis zum 9.2.2019 absolvierten zwei Schüler der EF (Janis Heininger und Jonathan Sanders) ihr Betriebspraktikum in Frankreich (Agen). Dank der gut funktionierenden Städtepartnerschaft zwischen Dinslaken und Agen war es nicht schwer, einen geeigneten Praktikumsplatz und eine Unterkunft für die beiden Schüler zu finden. Gefördert wurde das Projekt von der Elena Bleß-Stiftung mit einem Reisekostenzuschuss von jeweils 200,00 €. Jonathan Sanders arbeitete an einem Collège und Janis Heininger in einem Hôtel-Restaurant, beide wohnten bei einem Mitglied des Städtekomitees Agen-Dinslaken.

Während meines Praktikums in Agen habe ich viele tolle Erfahrungen gesammelt. In dem Collège Joseph Chaumie hatte ich die Gelegenheit das französische Schulsystem genauer kennenlernen und einige große Unterschiede zu dem deutschen festzustellen. Abends, nach der Arbeit, gab es immer sehr leckeres Essen und dabei haben wir uns viel unterhalten, wodurch jeder Tag super beendet wurde und mein Französisch sich um einiges gebessert hat. Sowohl im Verstehen als auch im Sprechen habe ich große Fortschritte gemacht. Dank der großen Gastfreundschaft der Leute habe ich die französische Kultur besser verstehen gelernt und viele nette Leute kennengelernt. Durch den Auslandsaufenthalt habe ich auch Selbständigkeit bewiesen und meine Persönlichkeit gestärkt. Rückblickend betrachte ich das Praktikum in Agen als eine großartige Sache, bei der ich viele tolle und spannende Erfahrungen sammeln konnte. Es hat sehr viel Spaß gemacht und auch im Lebenslauf macht sich ein Auslandspraktikum sehr gut, da es auf eine starke Persönlichkeit schließen lässt. Ich persönlich kann es nur weiterempfehlen und würde es auch jederzeit noch einmal machen.

Jonathan (EF)


Das Praktikum war eine tolle Erfahrung, da ich die französische Kultur hautnah erlebt habe und meine sprachlichen Fertigkeiten deutlich verbessern konnte, sowohl im Sprechen als auch im Verstehen. Besonders beeindruckt hat mich die Gastfreundschaft in Agen, denn die Leute dort waren alle sehr herzlich und nett. Zudem war der Einblick in das Berufsleben eine wertvolle Erfahrung, auch wenn ich eher nun eher weiß, was ich später nicht machen möchte. Die Mitarbeiter waren dort alle sehr nett und ich hatte viel Spaß während der Arbeit. Ich würde ein Auslandspraktikum weiterempfehlen und es auch selber nochmal wiederholen, da der Kultur- und Sprachaustausch etwas ganz Neues und Aufregendes ist.

Janis (EF)

Reportagen