Informationen zu Freestyle-Physics

Die „Freestyle-Physics“ sind ein Wettbewerb der Universität Duisburg-Essen, der sich an Schülerinnen und Schüler mit physikalischem und/oder technischem Interesse richtet. Verlieren kann man nicht, denn der Spaß am Tüfteln und Experimentieren steht absolut im Vordergrund. Auch wenn Gewinnen natürlich besonders viel Spaß macht, wichtiger als dieses Ziel ist der Weg. Und in diesem Sinne ist der Wettbewerb auch angelegt:

Die Schülerinnen und Schüler bilden Kleingruppen und lösen eine aus 6 wählbaren Aufgaben in Heimarbeit. Bei diesen Aufgaben handelt es sich um den Bau von Objekten – beispielsweise um einen stabilen, möglichst leichten Papierturm, der einen Sandsack tragen können muss. Dazu muss nicht nur gebastelt und gebaut, sondern auch experimentiert werden, um eine zielführende Konstruktion zu erlangen.

Die Aufgaben in diesem Jahr sind: Kettenreaktion, Wasserkraftwerk, Papierturm, Schneckenrennen, Katapult und Wasserrakete. Eine dieser Aufgaben wird zu Hause angefertigt und dann später am so genannten Finaltag an der Uni Duisburg vorgestellt. Dabei kommt es an auf Kreativität (hier wird sogar meist ein Sonderpreis verliehen), Funktionsfähigkeit und Robustheit; Schönheit steht nicht im Vordergrund.

Ablauf an unserer Schule: Kleingruppen können sich – zunächst einmal vorläufig - anmelden und mit den Arbeiten beginnen. Ist dies von Erfolg gekrönt, so erfolgt die Anmeldung beim Wettbewerb durch unsere Schule. Teilnehmen können Schüler ab der Jahrgangsstufe 6.

Das „Highlight“: Der Finaltag An diesem Tag stellen die Schülergruppen ihre Arbeit in der Uni der Juri vor. Neben der Aufregung, ob alles so klappt wie zu Hause erprobt, hat dieser Tag auch noch einiges zu bieten. Im Vormittagsbereich können die Schüler einmal eine Uni von Innen betrachten. Es gibt ein ausführliches Rahmenprogramm, bei dem für alle Alltagsstufen etwas dabei ist. Nach dem Mittagessen geht’s dann richtig los und die Arbeiten werden vorgestellt und bewertet. Abschluss des Tages bilden dann eine Tombola und eine halbstündige naturwissenschaftliche Show („Physikanten“).

Die genauen Spielregeln für die einzelnen Aufgaben erfährt man auf:

www.freetyle-physics.de

Ansprechpartner

Herr Willbrand

Reportagen

Bitte eine Reportage auswählen!


Keine Artikel in dieser Ansicht.