Informationen zum Unterrichtsfach Chemie

"Die Jugend mit der Natur vertraut zu machen, sie anzuregen, zu begeistern, ihr die Augen zu öffnen für eigene Beobachtungen
und das Wesen naturwissenschaftlicher Analyse
der uns umgebenden Phänomene,
ist eine unendlich wichtige Aufgabe."

Adolf Butenandt,
Chemie Nobelpreisträger 1939

 

Die Wissenschaft Chemie bietet für die Mehrzahl der Menschen ein recht widersprüchliches Feld, was auch darauf zurückzuführen ist, dass das Unterrichtsfach Chemie seit Generationen nicht zu den beliebtesten Fächern zählt. Dies ist und war sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass insbesondere im Fach Chemie über viele Schülergenerationen hinweg der Unterrichtsstoff auf der Ebene hoher Abstraktion vermittelt oder besser gesagt eingepaukt wurde.Zum Glück sind diese Zeiten vorbei! Das Unterrichtsfach Chemie durchlief einen Wandel, ist nun nicht mehr nur von seiner atomaren und molekularen Welt geprägt. Es verknüpft chemische Erkenntnisse mit der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler und berücksichtigt die Vorstellungen und Verstehensprobleme der Kinder gebührend. Chemie lernt man heute also im Kontext, eine Unterrichtsprofession, die in den schulinternen Lehrplänen des Gymnasiums im Gustav-Heinemann-Schulzentrum schon lange berücksichtigt und im Unterricht erfolgreich praktiziert wird. Der experimentelle Erkenntnisweg hat also gemäß der Maxime von Adolf Butenandt (Chemienobelpreis, 1939) Vorrang vor dem Erlernen isolierter chemischer Fakten. Dass Kinder im Chemieunterricht Fachmethoden erlernen und fachliche Kompetenzen erlangen, ist uns sehr wichtig. Diese fördern die Ausbreitung und Bildung naturwissenschaftlicher Kenntnisse. Die hierdurch gewonnenen Fertigkeiten, vor allem in der individuellen Lösung chemisch-naturwissenschaftlicher Probleme, werden von den Schülerinnen und Schülern in anderen Unterrichtsfächern, vor allem aber auch im Umgang mit ihrem Alltag, erfolgreich genutzt.  

Angebote im Fach Chemie

Die Angebote im Fach Chemie werden von den Schülerinnen und Schülern unseres Gymnasiums überdurchschnittlich gut angenommen. Jährlich beteiligen sich zahlreiche Kinder der Klassen 7 bis 9 am Wettbewerb "Chemie entdecken" und erringen dort höchste Auszeichnungen. In den Jahren 2005 und 2006 haben jeweils zwei Schüler der Stufen 12 und 13 an der "Chemieolympiade" teilgenommen und die zweite Runde auf Landesebene erreicht. Jedes Jahr nehmen die Stufen 9 und 10 (Einführungsphase) am "Schülerexperimentierpraktikum SEPP" der Universität Essen teil. Dort erleben sie einen Tag aus dem Alltag eines Chemiestudenten mit einer Vorlesung, einem Praktikum und einem Seminar. Unsere Schule kooperiert übrigens mit Chemiedidaktik der Universität Essen und unterstützt die didaktische Forschung der Universität.

Andreas Thiemann, Fachvorsitzender Chemie

Ansprechpartner

Herr Thiemann

Wettbewerbe

Chemie entdecken

Reportagen

Bitte eine Reportage auswählen!


Keine Artikel in dieser Ansicht.