Informationen zum Unterrichtsfach Naturwissenschaften für die Klassen 5 und 6

Mit dem neuen Unterrichtsfach Naturwissenschaften knüpfen wir an das Prinzip des Faches „Sachkunde“ aus der Grundschule an. Es wird noch nicht streng nach Fachwissenschaften getrennt unterrichtet, sondern – wie die Kinder es bisher gewohnt sind – am Phänomen. Der Unterricht wird so auf der Erfahrungs- und Alltagswelt unserer Kinder aufbauen und sehr praxisorientiert erfolgen. Dabei lernen die Kinder grundlegende Fähigkeiten, die allen naturwissenschaftlichen Fächern gemein sind. So gewinnen die Kinder die notwendige Methodenkompetenz für den ab Klasse 7 getrennt ablaufenden naturwissenschaftlichen Fachunterricht. Der Bezug zur Alltagswelt und Natur wird in mehreren Exkursionen vertieft.

Leitbild des Lernens im Fach Naturwissenschaften wird also die integrierte Betrachtung naturwissenschaftlicher Phänomene sein. Die Fächer Biologie, Chemie und Physik werden in der Orientierungsstufe fächerverbindend unterrichtet.

Unsere Schule hat als eine von 10 Gymnasien des Landes NRW die Genehmigung erhalten, das Fach NW einzuführen und weiter zu entwickeln!

Dazu haben wir für unsere Schule eigene Richtlinien entwickelt, die auch an das Erfahrungsfeld unserer Schule anknüpfen. Sie sind allerdings nicht starr. Wir wollen unsere Erfahrungen darin einfließen lassen, d. h. Schüler und Lehrer können und sollen neue Ideen einbringen und auf diese Art und Weise die Lehrpläne weiterentwickeln.

Der naturwissenschaftliche Unterricht wird im Mittel dreistündig unterrichtet. Zunächst ist eine Aufteilung von zwei Stunden auf die Jahrgangsstufe 5 und vier Stunden auf die Jahrgangsstufe 6 geplant.

Was werden wir unterrichten?

  • Wahrnehmungen mit allen Sinnen
  • Pflanzen, Tiere, Lebensräume
  • Mein Körper, meine Gesundheit
  • Wege in die Welt des Kleinen
  • Sonne, Wetter, Jahreszeiten
  • Geräte und Stoffe im Alltag