IT-Grundbildung (ITG) am Gymnasium im GHZ

Die IT-Bildung ist Bestandteil der Allgemeinbildung. Das Wissen um die Potenziale und das Beherrschen grundlegender Technologien ist ein wesentlicher Bestandteil der Allgemeinbildung und der Orientierung in der Mediengesellschaft. Eine kritische Reflexion der Medieneinflüsse, der kritisch-produktive Umgang mit Medien und die Beurteilung der gesellschaftlichen Bedeutung von Informationsmedien sind Aufgaben, die im Rahmen einer umfassenden IT-Bildung verwirklicht werden müssen.

Die ITG-Kompetenzen werden in aufeinander aufbauenden ITG-Modulen im Rahmen von Projekttagen jeweils einmal in jeder Doppeljahrgangsstufe vermittelt und anschließend in den einzelnen Unterrichtsfächern fach- und damit inhaltsgebunden vertieft und angewendet.

Diese ITG-Module finden in der Regel im Rahmen der bereits bestehenden Methodentage statt, bauen im Sinne eines Spiralcurriculums aufeinander auf und orientieren sich an dem allgemeinen Bedarf der jeweiligen Jahrgangsstufen. Um allen Schülern den Einsatz der erlernten Techniken zu ermöglichen, verwenden wir frei verfügbare Open-Source-Anwendungen von Apache Open Office.

Im Rahmen der ITG-Module werden den Schülern regeln zur angemessenen Gestaltung von Handouts, Texten, Facharbeiten und digitalen Präsentationen vermittelt.

Die ITG-Module der Sek I enthalten jeweils einen zweistündigen Part zum Thema Medienerziehung, der in der in den jüngeren Jahrgangsstufen im Sinne der Peer-education von den Medienscouts übernommen wird. Das Thema richtet sich nach dem aktuellen Bedarf der jeweiligen Jahrgangsstufen.

ITG 5: PC-Grundkenntnisse und Orientierung im Internet

Im ITG-5-Modul zu Beginn der Klasse 5 sollen die Schüler in die Lage versetzt werden, die in den Lehrbüchern enthaltenen Internetrecherche-Aufgaben adäquat bewältigen zu können und die Ergebnisse einer Internetrecherche in Form von redigierten Ausdrucken mit in die Schule zu bringen.

Inhalt:

  • Windows Grundkenntnisse
  • Internetrecherche-Techniken (Umgang mit Suchmaschinen)
  • Medienerziehung (z.B. Internet-Recht, Chancen und Risiken von Social-Media, Cybermobbing)

ITG7: Digitale Präsentationstechniken

Schwerpunkt des ITG7-Moduls ist das Erstellen und Verwenden von digitalen Präsentationen. Hierbei liegt der Schwerpunkt zum einen auf dem Erlernen der technischen Hilfsmittel um eine ansprechend gestaltete digitale Präsentation erstellen können. Zum anderen werden grundlegende Regeln für einen guten, von einer digitalen Präsentation unterstützten Vortrag erarbeitet und eintrainiert.

Inhalt:

Grundkenntnisse zur digitalen Präsentation

  • Handout erstellen
  • Kriterien für eine gute Präsentation
  • Medienerziehung (z.B. Internet-Recht, Chancen und Risiken von Social-Media, Cybermobbing)

ITG 9: Fortgeschrittene digitale Präsentationen und Tabellenkalkulation

Die Schüler vertiefen ihre im ITG-7-Modul erworbenen Kenntnisse und erlernen das Einbinden externer Mediendateien in die Präsentation sowie den angemessenen Umgang mit benutzerdefinierten Aktionen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist das Erstellen und grafische Auswerten von Tabellen mit Hilfe einer Tabellenkalkulation. Es werden sowohl Zahlenmaterial aus dem gesellschaftlichen wie aus dem naturwissenschaftlichen Bereich ausgewertet.

Inhalt:

  • Vertiefung der Kenntnisse zu digitalen Präsentationen
  • Medienerziehung (z.B. Internet-Recht, Chancen und Risiken von Social-Media, Cybermobbing)
  • Arbeiten und Rechnen mit einer Tabellenkalkulation
  • Grafische Darstellung und Auswertung von Zahlenmaterial

ITG EF: Professionelles Layouten der Facharbeit

Ziel des ITG-EF-MOduls ist es, die Schüler in die Lage zu versetzen, eine ansprechend formatierte und formal korrekte Facharbeit anfertigen zu können. Hierzu zählt auch das Erlernen des korrekten Zitierens und der formal korrekten Literaturangaben.

Inhalt:

  • Layouten der Facharbeit Zitationsregeln